Alle Meldungen,Veranstaltungen.

 Am 03. und 04. September 2018 trafen sich Projektpartner der ENPRO-Initiative 2.0 bei X-Visual in Berlin, um gemeinsam Methoden, Modelle sowie Konzepte für die Orchestrierung modularer Anlagen zu definieren und weiter voranzutreiben. Schwerpunktthema des 2-tägigen Workshops war die Modulplanung und Dokumentation basierend auf dem R+I-Fließbild (Rohrleitungs- und Instrumentierungsdiagramm). X-Visual ist ORCA-Mitglied und arbeitetet  mit Projektpartnern wie Merck, Samson und Wago zusammen, um Lösungen für modular aufbaubare, intelligente und flexibel zu gestaltende Produktionsanlagen zu entwickeln. Der Workshop wurde von den Projektpartnern intensiv für den Gedanken- und Erfahrungsaustausch genutzt. Für die Modulplanung und Dokumentation standen folgende Themen im Mittelpunkt des Treffens:

  • Das R+I für den Entwurf modularer Anlagen
  • Modulschnitte
  • Dokumentationsanforderungen
  • Definition von Betriebsarten, Services, Rezepturen
  • Standardisierter Datenaustausch
  • MTP Generierung

Erste Ergebnisse und weitere Kick-off-Treffen für die einzelnen Arbeitspakete folgen in den kommenden Monaten.

ORCA- Effiziente Orchestrierung modularer Anlagen

In dem Projekt EPRO 2.0 ORCA arbeiten Anlagenbetreiber, Modulhersteller, Automatisierer, Systemintegratoren, Behörden und Hochschulen zusammen, um Verfahrenstechnik, Sicherheitstechnik und Automatisierungstechnik integrierende Konzepte für modular aufbaubare, intelligente und flexibel zu gestaltende Produktionsanlagen abzuleiten. Die Schnittstellen und das Verhalten der Module sind zugeschnitten auf die in ENPRO 2.0 ORCA zu entwickelnden Methoden, Modelle und Werkzeuge für die Orchestrierung, Genehmigung und virtuelle Inbetriebnahme modularer Anlagen. Die grundsätzliche Machbarkeit des Modulkonzepts wird in Referenzimplementierungen im Labor- und Pilotmaßstab nachgewiesen. Schließlich werden die in dem Projekt entwickelten Schnittstellen und Informationsmodelle aktiv in aktuelle Standardisierungsarbeiten bei NAMUR, ProcessNet, ZVEI, GMA und DKE eingebracht. Quelle: ENPRO 2.0 ORCA